• Blog

index Recruiting-Report 2022

Bevor im September die „Zukunft Personal“ in Köln einen Einblick in die Entwicklungen und Trends im Recruiting für die kommenden Jahre gewähren wird, liefert der frisch erschienene index Recruiting-Report 2022* einen Fokus auf das aktuelle Innenleben im Recruiting.

Einige der Kennzahlen und Ergebnisse im Schnelldurchlauf: Nahezu zwei Drittel der Unternehmen melden einen steigenden Personalbedarf. Nur jeder zweite Verantwortliche sieht sein Unternehmen für die heutigen Anforderungen im Recruiting gewappnet. Fast die Hälfte wünscht sich mehr Geld für die Herausforderungen. Fast 65 Prozent sehen für 2022 einen weiterhin höheren Personalbedarf. 80 Prozent halten die Stellenanzeige für das wichtigste Recruiting-Instrument. Für 73 Prozent der Verantwortlichen hat Social Media im Recruiting mittlerweile denselben Stellenwert wie Jobbörsen. Auf die Frage nach dem wichtigsten Trend in der Personalgewinnung gaben 56 Prozent Social Media Recruiting an.

Wir nehmen also mit? Der aktuell sehr hohe Bedarf spiegelt den Fachkräftemangel im Markt sehr gut wider, und dieser wird sich weiter verschärfen. Die mehrfach totgesagte Stellenanzeige ist und bleibt das relevanteste Recruiting-Instrument und wird ideal ergänzt durch Social Media Recruiting. Schön, dass wir unsere Programmatic Job Ads haben.

*Der Index Research Studienbericht basiert auf einer Online-Befragung von Dezember 2021 bis Januar 2022 unter 2.000 HR-Verantwortlichen aller Branchen und Unternehmensgrößen aus acht Ländern.